belehren

* * *

be|leh|ren [bə'le:rən] <tr.; hat:
(jmdm.) sagen, wie etwas wirklich ist, wie sich etwas verhält:
sie ließ sich nicht belehren; Sie brauchen mich nicht [über meine Pflichten] zu belehren.

* * *

be|leh|ren 〈V. tr.; hataufklären, unterrichten ● jmdn. eines Besseren \belehren jmds. Meinung berichtigen; ich habe mich \belehren lassen (müssen); jmdn. über etwas \belehren; er ist nicht zu \belehren er nimmt keine Belehrung an; \belehrende Schriften

* * *

be|leh|ren <sw. V.; hat:
1.
a) (geh.) lehren, unterweisen:
ein belehrender Film, Vortrag;
b) informieren, aufklären.
2. von seiner irrigen Ansicht abbringen:
er ist nicht zu b.

* * *

be|leh|ren <sw. V.; hat: 1. a) (geh.) lehren, unterweisen: und zwar belehrt er jetzt nicht mehr die Knaben, sondern die Jünglinge, denn er ist wohlbestallter Professor (Fallada, Herr 255); der Dichter will mit dem Theaterstück b.; ein belehrender Film, Vortrag; b) informieren, aufklären: lass dich darüber b., wie das gemacht wird; man ... belehrte ihn über den Stundenlohn und über Vorschriften (Fels, Sünden 74); ein Gewährsmann hat mich belehrt, dass die berühmten Eichhörnchen gar keine Eichhörnchen sind, sondern Baumratten (Frisch, Montauk 16). 2. von seiner irrigen Ansicht abbringen: er ist nicht zu b.; ich bin belehrt!

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belehren — Belehren, verb. reg. act. eine Lehre, d.i. Nachricht, Unterricht, in einzelnen Fällen ertheilen. Laß dich doch belehren, dir deinen Irrthum in dieser Sache benehmen. Ich will mich anders belehren lassen. Ich lasse mich gerne belehren, nehme gerne …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • belehren — V. (Mittelstufe) jmdm. Kenntnisse, Informationen vermitteln Beispiel: Die Beteiligten wurden vom Richter über die Rechtsmittel belehrt …   Extremes Deutsch

  • belehren — be·le̲h·ren; belehrte, hat belehrt; [Vt] 1 jemanden (über etwas (Akk)) belehren jemanden über etwas informieren: einen Verhafteten über seine Rechte belehren; Er ließ sich von ihr (darüber) belehren, was er zu tun hatte 2 jemanden eines Besseren… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • belehren — a) dozieren, lehren, unterweisen; (ugs.): predigen; (abwertend): schulmeistern; (oft abwertend): moralisieren. b) aufklären, bekannt machen, die Augen öffnen, informieren; (ugs.): den Star stechen, ein Licht aufstecken; (nachdrücklich): in… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • belehren — be|leh|ren {{link}}K 77{{/link}}: eines and[e]ren oder andern belehren, aber {{link}}K 72{{/link}}: eines Besser[e]n oder Bessren belehren …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Belehren — Lehren bezeichnet die Tätigkeit, jemanden anderen anzuleiten, eine Tätigkeit auszuführen oder ihm Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die vom Lernenden/Schüler im volkswirtschaftlichen Sinne als Kapitalbildung angesehen werden können. Hier… …   Deutsch Wikipedia

  • belehren — belihre …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Jemanden eines Besseren belehren —   Jemanden eines anderen belehren …   Universal-Lexikon

  • Jemanden eines anderen \(auch: eines Besseren\) belehren —   Die Redewendung hat die Bedeutung »jemandem zeigen, dass er im Irrtum ist und wie etwas sich wirklich verhält«: Sie hatte das Verhältnis mit ihrem Kollegen energisch abgestritten. Aber die Briefe, die er in ihrem Schreibtisch fand, belehrten… …   Universal-Lexikon

  • Plaire et instruire — Die Formel des plaire et instruire, auf deutsch „erfreuen und belehren“, definiert in der französischen Klassik (17. Jahrhundert) die erwünschte Funktion eines literarischen Werks. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Ursprung 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.